Buderus Logaplus Paket Kamineinsatz KA316

6.685,72 € inkl. gesetzl. MwSt. Versandkostenfreie Lieferung
Versandkostenfreie Lieferung ab 250 € Bestellwert
79976 Unsere Artikelnummer: H79976

Ausstattungsmerkmale
❚ Kamineinsatz KA316
❚ Komplettstation
❚ Anschlussset
❚ Aufstellsockel, höhenverstellbar
❚ Abgasrohr gerade, 500 mm lang, Ø 200 mm
❚ Abgasbogen 45°, Ø 200 mm
❚ Wandfutter schwarz, 45°, Ø 200 mm
❚ Abgasklappe, Ø 200 mm
❚ MAG, 8 l mit Befestigungssatz
❚ Feuerwürfel
❚ Glasreiniger
❚ Dichtungsmanschette

Kamineinsatz KA316

❚ Kamineinsatz aus hochwertigem Kesselstahl mit Versteifungen in den Seitenwänden
     zur Druckstabilisierung. Angeflanschte Spezial- Rippenrohrbatterie zum Anschluss der  
     thermischen Ablaufsicherung. Anschlussmuffen für Vor- und Rücklaufleitung sowie Muffen für
     Regelungs- und Sicherheitsarmaturen.
❚ Sichtbares Feuererlebnis durch die große prismatische Sichtfensterscheibe.
❚ Die Einbindung der Kaminanlage in der Zentralheizung wird ermöglicht.
❚ Kamineinsatz KA316 ist ein Spezialgerät für die Verbrennung von Holz.
❚ Für den leichteren Transport ist die Ausmauerunglose in den Kaminheizeinsatz eingelegt.
❚ Der Kamineinsatz hat eine selbstschließende Tür mit wahlweisem Anschlag links
     oder rechts. Mehrfachbelegung des Schornsteines ist möglich.
❚ Hohe Wirkungsgrade und niedrige Schadstoffemissionen durch gezielte Führung der
     Verbrennungsluft. Sie ist klar in Primär- und Sekundärluft aufgeteilt. Die Primärluft wird
     dem Brennstoffbett zugeführt, die Sekundärluft den Verbrennungsgasen zur
     Nachverbrennung. Die Verweilzeit der Verbrennungsgase wird durch den Umlenkstein
     verlängert. Dadurch wird ein besserer Ausbrand der Verbrennungsgase gewährleistet.

Kamineinsatz KA316
Vor der Verkleidung des Kamineinsatzes sind alle wasserseitigen Anschlüsse auf Dichtheit
zu überprüfen. Beim Aufbau der Verkleidung sind die DIN EN 13229, die Fachregeln und
die örtlichen Brandschutzbestimmungen zu beachten. Bevor das Verbindungsstück vom
Kamineinsatz zum Schornstein endgültig verkleidet wird, ist die Anlage vom zuständigen
Bezirksschornsteinfegermeister abzunehmen.